Spur 1 - Landschaftsgestaltung

Auf dieser Seite berichte ich euch über ein Großprojekt, an dem ich momentan arbeite. Es handelt sich um eine 64qm große Spur 1 Anlage in Modulbauweise. Diese soll von mir komplett landschaftlich ausgestaltet werden. Ich werde euch in regelmäßigen Abständen von den Baufortschritten berichten.

Wenn Sie auch über eine professionelle landschaftliche Ausgestaltung ihrer Anlage nachdenken, dann zögern Sie nicht und melden sich bei mir. Gerne erarbeite ich mit Ihnen ein für Sie passendes Konzept.

Der Anfang!

1. Als ich die 64qm große Anlage zum ersten mal gesehen habe, dachte ich mir nur...was für ein riesengroßes, braunes Ding! :-) Damals hätte ich mir nie vorstellen können, dass ich der Künstler werde, der diesem braunen Etwas Leben einhaucht. Manchmal nimmt das Leben komische Wege...

Ich habe mit dem Feldweg begonnen, der in seinem Verlauf die Bahnschienen kreuzt. Mit viel Weißleim und verschiedenen Sand und Splitt- Gemischen ging die Arbeit los.

2. Zu diesem Zeitpunkt hatte weder der Besitzer noch ich einen Plan im Kopf wie die ganze Anlage mal aussehen sollte. Das gab mir aber die Freiheit, meine eigenen Ideen und Vorschläge umzusetzen.

3. Hier sieht man das Resultat der ersten Arbeiten. Der Feldweg und der Rübenacker sind angelegt. Außerdem wurden die ersten Telegraphenmasten gesetzt.

4. Hier noch eine andere Perspektive der Anlage.

Ganz viel Erde...

1. Weiter ging es mit dem Feldweg und dem Untergrund der Module. Am Feldweg wurde eine mittige Erhebung geformt die wieder aus Splitt und Sand bestand. An den äußeren Kanten des Feldweges wurden auch Erhöhungen geformt. Nun hat man die gewünschten Fahrrillen die so charakteristisch für viel befahrene Feldwege sind.

Des weiteren wurde der gesamte Untergrund mit fein gesiebter Felderde bestreut. Dies ist für die Optik sehr wichtig!

2. Hier ist gut zu erkennen welche Stücke schon getrocknet sind und was noch abtrocknen muss. Bevor nicht alles zu 100% getrocknet ist, wäre eine Weiterarbeit sinnfrei.

Außerdem wurde eine ca. 40cm hohe Hängebirke gepflanzt.

Die Birke wurde natürlich von Modell-Baum hergestellt!

3. Nochmal eine gute Sicht auf den getrockneten Untergrund.

4. Der Besitzer ließ es sich nicht nehmen, ganz frech durch die Baustelle zu fahren.

Es sei Ihm gegönnt...:-)

Das erste Grün!

1. Nachdem nun der Feldweg seinen finalen Look erhalten hatte, konnte ich mich nun dem ersten Gras widmen. Das Anlagenthema lautet Spätsommer. Wenn ich an Spätsommer denke, denke ich an Hitze, warme Tage über Wochen und kein Regen. Dementsprechend wollte ich auch keine saftige, grüne Wiese gestalten sondern eine von der Hitze gebeutelte Landschaft. An den Stellen wo Büsche und Bäume etwas Schatten spenden wurde das Gras entsprechend grüner und saftiger gestaltet.

2. Der erste Efeu wächst schon an der Birke hoch und kaschiert gleichzeitig die Klebestelle der Birke.

3. Hier kann man gut erkennen wie die Landschaft im Spätsommer aussieht. Verdorrtes Gras, von der Sonne verbrannte stellen usw.

4. Nachdem die ersten Grasflächen erstellt wurden, kamen auch gleich die ersten Büsche und kleinen Bäume auf die Anlage. Verschiedene Grüntöne und verschiedene Höhen bringen einen sehr natürlichen Look auf die Anlage.

5. Hier kann man schön erkennen wie die Landschaft immer lebhafter wird.

6. Die Begrünung des Streifen zwischen Feldweg und Bahndamm ist abgeschlossen. Am Ende wird noch ein Highlight gesetzt.

7. Das Highlight...eine abgebrochene Eiche die wieder neu austreibt.

8. Und hier noch ein schöner Gesamtblick auf die bisher geleistete Arbeit. In den folgenden Bilder habe ich noch ein paar Detailbilder und Impressionen eingefangen.

Viel Spaß beim schauen!

Immer mehr Natur!

1. Das Foto zeigt den momentanen Stand der Spur 1 Anlage. Es wurde an der Vegetation gearbeitet.

2. An dieser Stelle habe ich eine Gruppe Jungfichten sowie ein paar niedrige Büsche. Diese passen sich perfekt in die Landschaft ein.

3. Auch die andere Seite des Feldweges wurde begrünt. Mit großen und kleinen Büschen in unterschiedlichen Grüntönen bekommt man ein sehr naturnahes Ergebnis hin.

3. 1. Hier noch ein Bild von der anderen Seite.

4. Auch hier wurden ein paar Sträucher gepflanzt. Rechts daneben kann man schon den Rübenacker erkennen. Dieser wird demnächst bepflanzt.

Details.

1. So langsam zieht Leben auf der Anlage ein. Hans- Dieter hat sich in der Mittagspause sein Rad geschnappt und genießt die frische Luft am Feldrand beim lesen der Zeitung.

2. Auch Erich ist in seinem Traktor unterwegs. Auch er genießt diesen schönen Spätsommertag.

3. Nun wurde auch der Rübenacker gestaltet. Allerdings haben die 100 Pflanzen nur für die Hälfte gereicht. Ich hatte mich da etwas verschätzt. Die Nachbestellung wurde aber umgehend rausgeschickt.

4. Nachdem die neuen Pflanzen ankamen wurden diese auch sofort verbaut.

Bald geht´s weiter...

Wir alle haben unsere Stärken. Ich habe meine perfektioniert, damit du dich auf deine konzentrieren kannst. Kontaktiere mich und wir finden zusammen heraus, wie ich dir am besten helfen kann.

Warum man auf uns zählen kann? Weil unser Unternehmen mehr ist, als nur ein Business. Jede Person in unserem Team ist einzigartig – und wir alle teilen die gleichen Werte.

Unsere Arbeit ist unsere Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden neuen Tag. Sie bringt uns dazu, Herausforderung als Chance zu verstehen und neue Ziele zu erreichen.